Eine Brücke gebaut

Rückschau auf das erste ökumenische Pfarr- und Gemeindefest St. Josef Buckenhofen und Christuskirche Forchheim

Das Fest begann mit einem Gottesdienst, der in seiner Herzlichkeit zu einer echten ökumenischen Begegnung wurde. Die ökumenische Gemeinde feierte ihn im wahrsten Sinne des Wortes. Ich habe keinen Zweifel: Dieser Gottesdienst hat eine Brücke zwischen unseren Gemeinden geschlagen. Man wird sich an ihn noch lange erinnern. 

Erfreulich war auch, dass die organisatorischen Absprachen in gutem Einvernehmen erfolgten. Die gemeinsame Aufführung der Kindergärten beider Gemeinden war auch Dank der guten Vorbereitung gelungen. Was mich außerdem erfreute, war der Umstand, dass viele unserer Gemeindeglieder diesseits und jenseits des Kanals an diesem Fest teilnahmen – sogar aus Eggolsheim kamen Besucher.

Dass etliche Gemeindeglieder aus St. Josef das Gospelkonzert in der Christuskirche aufsuchten, fügt sich in den positiven Verlauf dieses Festes.

Ich meine: Beide Pfarreien haben mit dem gemeinsamen Fest das richtige Zeichen zum Reformationsjubiläum gesetzt. Auch wenn klar ist, dass dieser Tag in seiner Besonderheit nicht wiederholt werden kann, er weckt Freude auf weitere ökumenische Begegnungen.
Pfarrer Christian Muschler