Ausgezeichnetes Naturschutzprojekt im Garten an der Friedenskirche Eggolsheim

Eine beispielhafte Kooperation hat sich um das Gartengrundstück an der Friedenskirche in Eggolsheim entwickelt, das die Kirchengemeinde als Schulgarten an die Grund- und Mittelschule Eggolsheim verpachtet hat. Maßgeblich kümmert sich ein Team der AWO Eggolsheim mit den Kindern der Nachmittagsbetreuung um die Anlage und Pflege des Gartens. AWO-Team Gartenprojekt Eggolsheim

Das AWO-Team hatte sich im Sommer 2017 für den Naturschutzpreis der Vereinigten Raiffeisenbanken Gräfenberg-Forchheim-Eschenau-Heroldsberg eG beworben. Das Thema des Wettbewerbs war: „Garten als Lebensraum - Vielfalt für Nützlinge“. Während der letzten Jahre wurden im Schulgarten, teilweise gemeinsam mit der Gemeinde und mit Projekten der Grund- und Mittelschule, ein kleiner Teich, ein Barfußpfad, ein Insektenhotel und Hochbeete angelegt. Sehr viel Wert legt das AWO-Team auf die Ökologie, darum wurden abgesägte alte, hohle Weidenstämme, Nützlingstöpfe, Totholz und eine wilde Wiesenecke bewusst für die Natur belassen.

Die Freude war für das Team groß, denn es erhielt als Belohnung für seine Ideen und Arbeit im November 2017 den Hauptpreis, damit verbunden ein Preisgeld von € 500,-. Damit will das Team den Obstgarten weiterhin ökologisch für die Zukunft aufstellen. Auch der Verpächter des Gartens, die evangelische Kirchengemeinde Christuskirche, freute sich sehr darüber, dass die Fläche so sinnbringend genutzt wird, und gratulierte dem Team herzlich.